Urologische Belegklinik

Urologische Belegklinik

Die urologischen Belegärzte sind spezialisiert auf Erkrankungen der Harnorgane, Blasen- und Prostataleiden. Die Entfernung von Harnleiter- und Nierensteinen erfolgt nicht operativ mit Stoßwellentherapie (ESWL).

ESWL

Steinleiden prägen den Behandlungsalltag in der Urologie, und je nach Lage und Größe der Steine kommen ganz unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Sowohl Nieren- als auch Harnleiter- und Blasensteine können wir oft durch die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL) zerkleinern und anschließend entfernen. Dazu müssen wir oft nicht einmal Instrumente in den Körper einführen, denn die Schallwellen dringen über einen auf der Haut liegenden Sender zu Blase, Niere oder Harnleiter vor und zertrümmern dort die Steine. Wenn diese anschließend klein genug sind, kann der Patient oder die Patientin sie auf natürlichem Wege ausschwemmen. Nur, wenn dies nicht gelingt, müssen wir für die erfolgreiche Steintherapie noch ein Endoskop einführen. Gerne beraten wir Sie rund um die ESWL.

Ansprechpartner

Das Team

mehr erfahren
Notaufnahme

Interdisziplinäre Notaufnahme

Interdisziplinäre Notaufnahme

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: