Informationen für Patienten und Besucher

Informationen für Patienten und Besucher

Um dieses Video anzuschauen, stimmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von YouTube zu.
Was ist eine Händedesinfektion?
Händedesinfektion

Unter einer Händedesinfektion versteht man das Einreiben der Hände mit einem Händedesinfektionsmittel. Dabei werden die auf den Händen befindlichen Erreger, auch multiresistente Bakterien, abgetötet.

 

Wann sollte ich die Hände desinfizieren?

In unserem persönlichen Umfeld außerhalb von Gesundheitseinrichtungen ist das Waschen mit Wasser und Seife völlig ausreichend. Dies sollte immer geschehen bei sichtbar verschmutzten Händen, nach der Toilette, vor dem Essen, vor dem Zubereiten von Mahlzeiten und nach dem Berühren von rohem Fleisch, Eiern oder Gemüse.

Sollten Sie zu Hause einen Angehörigen pflegen, sprechen Sie bitte mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt, ob von Fall zu Fall eine Händedesinfektion anzuraten wäre.

Notwendig wird für Sie eine Händedesinfektion als Besucherin oder Besucher eines Krankenhauspatienten vor und nach dem Besuch.

 

Wie desinfiziere ich meine Hände richtig?

Desinfektionsmittel auf die trockenen Hände geben und sowohl in der Handinnenfläche als auch auf dem Handrücken verreiben. 

Beim Verreiben besonders die Fingerzwischenräume, Daumen, Nagelfalz und Fingerkuppen berücksichtigen.

Diese Bewegungen 30 Sekunden ausführen, da dies die Einwirkzeit ist.

Während der Einwirkzeit müssen die Hände durch das Desinfektionsmittel nass sein.

 

Was bedeutet es, wenn ein Krankheitserreger "resistent" ist?
Resistente Keime

Fast immer sind mit multiresistenten Erregern Bakterien gemeint. Wenn ein Bakterium resistent ist, bedeutet dies, dass ein Antibiotikum, die normalerweise zur Behandlung einer durch Bakterien verursachten Infektion verwendet werden, nicht mehr wirken. Häufig stehen mehrere unterschiedliche Antibiotika für die behandlung der Infektion zur Verfügung. Sind mehrere Antibiotika gegen die Bakterien nicht mehr wirksam, spricht man von "Multi-Resistenz" oder "multiresistenten Erregern (MRE)". Werden von solchen Erregern Infektionen verursacht, sind diese nur noch sehr schwer zu behandeln. Die Eindämmung von MRE ist nötig, um schwerwiegende Erkrankungen, wie zum Beispiel eine Lungenentzündung, nach wie vor erfolgreich behandeln zu können.

 

Was können Sie selbst beitragen?
Hände waschen

Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände

  • bei Betreten und Verlassen des Patientenzimmers
  • vor der Essenseinnahme
  • vor und nach Kontakt mit der eigenen Wunde oder mit Schleimhäuten

Bitte waschen Sie Ihre Hände

  • nach dem Toilettengang

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: