Supracervikale Hysterektomie

Frauen, die ihren Gebärmutterhals (Cervix) behalten möchten, wird dieser Wunsch nach Möglichkeit erfüllt. Wenn keine bösartige Veränderung vorliegt, und der Gebärmutterhals auch anderweitig gesund ist, ist der Erhalt der Cervix prinzipiell möglich. Ein möglicher Nachteil ist allerdings das Risiko einer späteren Erkrankung des verbliebenen Gebärmutterhalses.

Diese OP ist etwas schneller, schonender und komplikationsärmer als die gleichzeitige Entfernung von Gebärmutter und Cervix.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Notfall
Behandlungsangebot Fachbereiche
Zurück
Fachbereiche Kliniken
Fachbereiche
Kliniken Allgemein- und Visceralchirurgie Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie Akutgeriatrie Urologie Gynäkologie Orthopädie und Unfallchirurgie Kardiologie Gastroenterologie Anästhesiologie und operative Intensivmedizin Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Zentren Institute Abteilungen Belegkliniken Medizinische Versorgungszentren
Patienten & Angehörige
Zurück
Kontakt und Anfahrt Pflege
Zurück
Das Krankenhaus
Zurück
Karriere Alle Infos Alle Jobs

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: