Zurück

Palliativ Erleben - Bericht über die Veranstaltung in der Leopoldina

09.11.2021

Palliativ geht jeden an

Im Rahmen ihrer Fortbildungsreihe „Palliativ – (Er)Leben“ lud die Palliativstation am 6.11.2021 in die Leopoldina ein.

Grund für diesen besonderen Rahmen: die Palliativstation am Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau unter der chefärztlichen Leitung von Professor Dr. Wolfgang Schütte wurde 10 Jahre alt. Eingeladen waren die Öffentlichkeit und Vertreter*innen unseres außer- und innerklinischen Netzwerkes, sowie ehemalige Patient*innen und deren Angehörige. Diese Vielfalt spiegelte sich bei den knapp 150 Teilnehmenden.

Ziel der Veranstaltung: weiter Berührungsängste abzubauen, die in der Öffentlichkeit oft immer noch gegenüber einer Palliativstation vorhanden sind. Zwar gibt es in der Bevölkerung im Vergleich zum Beginn der Palliativstation vor 10 Jahren eine deutlich gestiegene Akzeptanz, doch noch immer müssen die Mitarbeitenden bei der Aufnahme Ängste abbauen, dass dies nun die Sterbestation sei.

Den detaillierten Bericht zur Veranstaltung können Sie hier lesen. 

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: