Zurück

Expertenwissen weitergeben: Neue Praxisanleiter schließen Ausbildung ab

04.08.2021

13 Frauen und fünf Männer haben am Bildungszentrum des Diakoniewerkes Martha-Maria in Nürnberg erfolgreich ihre Weiterbildung zu Praxisanleitern im Pflegeberuf abgeschlossen. Ab sofort stehen sie Berufsanfängerinnen und -anfängern vor Ort zur Seite, um sie beim Einstieg in den praktischen Arbeitsalltag während und nach der Ausbildung zu unterstützen. Die Hälfte der neu ausgebildeten Praxisanleiterinnen und -anleiter stammt aus Einrichtungen des Diakoniewerkes Martha-Maria, die andere Hälfte aus externen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen der Umgebung.

Die einjährige Weiterbildung zum Praxisanleiter richtet sich an bereits ausgebildete Pflegefachkräfte mit Berufserfahrung. Sie umfasst 300 Stunden Theorieunterricht und eine Abschlussprüfung. Seit Einführung der generalisierten Pflegeausbildung 2020 sind Praxisanleiter für Auszubildende gesetzlich vorgeschrieben.  Das Diakoniewerk Martha-Maria setzt bereits seit knapp zehn Jahren auf das Konzept der „Lehrer am Bett“.

Kursteilnehmer Sebastian Schilling brachte bei seinen Grußworten die Umstände des Kurses während der Pandemie auf den Punkt: "Wir sind auseinander gerückt - und dadaurch zusammengerückt." Die Dozentinnen des Kurses, Petra Hundt und Ulrike Weiskopf vom Bildungszentrum Martha-Maria, gratulierten ihren Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung und lobten das Durchhaltevermögen des Kurses trotz der widrigen Umstände. Harald Niebler, Geschäftsführer des Krankenhauses Martha-Maria, wünschte den Absolventen gutes Gelingen und viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: